Seven Sins

Avaritia - der Geiz

jekylla_hiernoymusbosch
Geiz (Habgier, Habsucht)

Mit Geiz (von mittelhochdeutsch gīt[e]: ‚Gier', ‚Habgier') bezeichnet man zwanghafte oder übertriebene Sparsamkeit, damit verbunden auch den Unwillen, Güter zu teilen. Im (katholischen) Christentum gehört die Avaritia, der Geiz, die Habsucht, als zweite zu den sieben Hauptlastern oder -sünden, die als die Wurzeln von Todsünden betrachtet werden.

Einige literarische Figuren werden hauptsächlich durch ihren Geiz charakterisiert, so ist dies beispielsweise bei der Comic-Figur Dagobert Duck, bei Molières "Der Geizige" oder bei Ebenezer Scrooge der Fall.


Geiz ist nun etwas, das bei mir kaum bis gar nicht vorhanden ist. Im Gegenteil, ich gebe gern und gebe auch gern aus. Die einzigen Gelegenheiten, bei denen ich richtig geizig werden kann, sind die, bei denen ich den Verdacht habe, mich will jemand ueber den Tisch ziehen. Da kann ich unheimlich geizig sein. Und definitiv auch dann, wenn jemand meine Grosszuegigkeit mit Dussligkeit verwechselt.

Vermoegen anhaeufen ist bei mir nicht drin. Dazu gebe ich wohl zu gerne aus. Und die Absicht, die reichste Frau auf dem Friedhof zu werden, habe ich auch nicht.

Geld ist dazu da, dass man sich oder auch anderen Vergnuegen bereiten kann damit. Die Betrachtung eines Depotauszuges macht mich nicht gluecklich. Sie ist allenfalls eine Beruhigung, wenn ich sehe, dass es fuer akute Notfaelle reicht. Und das reicht in der Tat. Der Rest geht raus.

Die Geizigen sind den Bienen zu vergleichen: sie arbeiten, als ob sie ewig leben würden.
Demokrit
griech. Philosoph


Geizige schenken auch nicht gerne. Jedenfalls selten ohne Hintergedanken, ohne den Gedanken der "Rueckverguetung" in irgendeiner Form. Ich schenke sehr gerne, einfach so, und habe bereits bei der Geschenkidee den ersten Spass. Ok, das ueberraschte/erfreute Gesicht des Beschenkten ist ja auch eine Art Rueckverguetung :-)

Luxuria - die Wollust

jekylla_luxuria

Quero descobrir
Teu corpo, teu suor
Percorrendo, correndo
Sem pressa os instintos.
Deixar mãos
Colarem pernas
Marcarem seios
Rasgarem bocas.
Quero tua descoberta
Feita em meu corpo
Na luxúria nossa de cada dia.


von Ruca's Place

Musikalisch dazu vielleicht das hier?


Lust ist eine intensive, angenehme Weise des Erlebens, die sich auf unterschiedlichen Ebenen der Wahrnehmung zeigen kann, zum Beispiel beim Essen, vor allem aber als Bestandteil des sexuellen Erlebens.

So relativ nuechtern sagt das Wikipedia. Aber bereits ploetzlich entstehende unstillbare Gelueste, wie zum Beispiel auf eine Yoghurette, treiben Leute ja schon des Naechtens aus den Betten, wie man weiss.
Wie oft hoert man die Worte "Ich hab Lust auf..."?
Ob das Essen ist, Trinken, Suessigkeiten, Aktivitaeten - es geht immer um Lust. Ein intensives Beduerfnis, was man gerne ebenso intensiv befriedigen wuerde. Und je intensiver die Lust auf etwas ist, umso mehr bemueht man sich, sie zu stillen. Natuerlich verbindet man damit in erster Linie und ganz spontan das "sexuelle Erleben". In keinem anderen Bereich kommt der Lust eine solche Bedeutung zu.

Adjektive, die man gerne im Zusammenhang sieht: unstillbar, hemmungslos, haltlos, unkontrolliert.
Das klingt auf den ersten Blick alles ein bisschen gefaehrlich. Kann es auch durchaus sein. Aus einem fehlgeleiteten Lustempfinden entspringen Ersatzbefriedigungen krimineller Art, aus Lust kann Sucht entstehen und aus einem Suchtbeduerfnis eine ausweglose Situation.

Aber bleiben wir doch beim Thema "Lust" als eine der sieben Suenden, der Wollust. Wieso ist Wollust eine Suende? Per definitonem wikipedia:

Wollust ist das mit Willen betriebene Handeln zur sexuellen Steigerung der Lust. Gegenbegriffe sind Keuschheit oder Askese.
Wollust beschreibt das Kultivieren einer Empfindung, die als drängend und lustvoll gilt, früher auch als ruchlos und frevelhaft. Wollust ist nicht nur körperliches Verlangen, sondern setzt auch erotische Fantasien frei. Hinter der Wollust stehen mit den damit verbundenen Fantasien starke Triebkräfte und Verlockungen


Wenn man das so liest, kann man nichts Verwerfliches dabei finden. Eine schoene Definition. Die Suende beginnt erst im Verletzen von Geboten, im Brechen von Gesetzen, im Verstoss gegen allgemein geltende Moralvorstellungen, im Uebertreten teils unsichtbarer Grenzen.

Ein paar Synonyme gefaellig?
Wollust
Begierde, Erotik, Fleischeslust, Gier, Liebeslust, Lust, Lüsternheit, Rausch, Sinnenlust, Sinnenrausch, Sinnenreiz, Sinnestaumel, Sinnlichkeit, Trieb, Triebhaftigkeit,

oder auch

wollüstig sein
gelüsten nach, begehren, wünschen, erstreben, begierig sein, dürsten nach, hungern nach, lechzen nach, schmachten nach, haben wollen, brennen nach, fiebern nach, lüstern sein, sinnlich sein, gelüsten

Schon Christian Hofmann von Hofmannswaldau schrieb im 17. Jahrhundert:

Die Wollust bleibet doch der Zucker dieser Zeit /Was kan uns mehr / denn sie / den Lebenslauf versüssen? Sie lässet trinckbar Gold in unsre Kehle fliessen /Und öffnet uns den Schatz beperlter Liebligkeit /In Tuberosen kann sie Schnee und Eiß verkehren /Und durch das gantze Jahr / die FrühlingsZeit gewehren.

So kann ich trotz intensiver Bemuehungen nichts Schlechtes an Luxuria finden, das Wort Luxus faellt mir hier natuerlich direkt ein

Luxus (v. lat.: luxus = Verschwendung, Liederlichkeit, (eigentlich) „üppige Fruchtbarkeit“) bezeichnet Verhaltensweisen, Aufwendungen oder Ausstattungen, welche über das übliche Maß (den üblichen Standard) hinausgehen bzw. über das in einer Gesellschaft als notwendig und - zum Teil auch - für sinnvoll erachtete Maß. Luxus fasst damit Phänomene zusammen, die für einen großen Teil der Bezugsgruppe zwar erstrebenswert sind, aber nicht erreichbar.

Fuer einen grossen Teil der Bezugsgruppe erstrebenswert, aber nicht erreichbar. Das sinnvoll erachtete Mass uebersteigend.

Ok. Genau DAS will ich auch. Wer nicht?

ANGER

jekylla_anger1

Heute ist ein guter Tag fuer diese Suende. Wut kann ein reinigendes Gefuehl sein, auf jeden Fall ist es eine starke Emotion. Die Entwicklung von leichter Veraergerung, die bei staendigem Nachkoecheln dann langsam in dieses adrenalinueberschiessende Wutempfinden uebergeht, das jemanden dazu veranlasst, Dinge zu sagen, die besser ungesagt blieben, Dinge zu tun, die man besser gelassen haette... und manchmal kommen auch Dinge zutage, die schon laengst haetten gesagt werden sollen. Wut loescht Grenzen, wenn sie nicht unter Kontrolle ist.

Schlimmer als die explodierende Wut ist, was mich persoenlich betrifft, die kalte Wut. Es passiert nichts Ungewolltes, sondern nur noch Geplantes. Kalte Wut ist ruhig, frostig und aetzend. Paradoxerweise scheint sie emotionslos, obwohl die staerkste Emotion. In diesem Stadium vernichtend.

Wie sagte meine Grossmutter selig immer? "Ach Kind, wenn Du wie Rumpelstilzchen tobst, mach ich mir ja nie Gedanken, aber wenn Du leise wirst, wird es ernst."

Entscheidungen, die ich in diesem Stadium treffe, sind unwiderruflich, unumkehrbar.
Aber Zorn befreit. Von Emotionen, die sonst die Synapsen sprengen wuerden.

Ausser der Wut auf andere/s gibt es natuerlich noch die Wut auf sich selbst. Die finde ich am schlimmsten.

Natuerlich gibt es viele Moeglichkeiten, Wut, Zorn und Aerger zu kompensieren. Bloggen ist zum Beispiel eine davon.

Zorn in der Literatur:
John Steinbecks "Grapes of Wrath"
John Osbornes "Look back in Anger"
fielen mir so spontan ein.

Test Test Test

Hier sind uebrigens zum Thema Seven Sins ein paar Tests.
Ich trau mich nicht...

Pride

jekylla_stolz

An Stolz kann ich zunächst mal nichts Sündiges finden.

Stolz [von lat. stultitia = Torheit] ist das Gefühl einer großen Zufriedenheit mit sich selbst, einer Hochachtung seiner selbst - sei es der eigenen Person, sei es in ihrem Zusammenhang mit einem hoch geachteten/verehrten "Ganzen".

Per definitionem wikipedia

entspringt er der (subjektiven) Gewissheit, etwas Besonderes, Anerkennenswertes oder Zukunftsträchtiges geleistet zu haben oder daran mitzuwirken. Dabei kann der Maßstab, aus dem sich diese Gewissheit ableitet, sowohl innerhalb eines eigenen differenzierten Wertehorizonts herausgebildet als auch gesellschaftlich tradiert sein. Im ersten Fall fühlt man sich selbst bestätigt und in seiner Weltanschauung bestärkt (Ich bin stolz auf mich), im anderen Fall sonnt man sich in der gesellschaftlichen Anerkennung (Ich bin stolz, etwas für meine Stadt geleistet zu haben).

Ich habe keinerlei Aversion gegen Anerkennung, die darf auch gern in Form einer Gehaltserhöhung, eines Schmuckstücks, einer Villa am Strand oder stehenden Ovationen sein, und ein paar Sonnenstrahlen waren schon immer nett fürs Gemüt.

Ich bin nicht stolz, eine Deutsche zu sein und steh nicht auf, weil ich Schalker bin -was ich Gottseidank leider ja auch nicht bin. Allerdings in diesem Fall froh, kein HSVler zu sein. Wie auch immer. In Verbindung mit "Pride and Prejudice" hats auch was Negatives, aber wie immer liegt alles an der Perspektive.

Aber da der Wortursprung eindeutig negativ behaftet ist, ist und bleibt es die zweite Sünde. Das Gegenteil dazu wäre Demut oder Bescheidenheit. Ich sag ja immer -und auch gerne wieder- dass Bescheidenheit entstellt. Was ist das Problem damit, auf erbrachte Leistungen stolz zu sein? Ich seh keins.

Früher war ich mal zu stolz, Fehler zuzugeben. Eingestehen mir selbst gegenüber ja, aber das anderen gegenüber zuzugeben, fiel mir schwer. Heute nicht mehr. Wenn ich es erkenne, geb ichs auch zu. Wenn....

Und das letzte wäre dann die Eitelkeit, die es auch sein kann. Und auch da gestehe ich: schuldig. Zumindest eitel genug, um die Spiegel nicht zu verhängen und ab und zu sogar eine gewisse Zufriedenheit bei der Selbstbetrachtung zu verspüren. Ab und zu. Heute jetzt nicht. Aber es ist Montag und es war sehr früh...

Envy

jekylla_envy

God didn't forget about you. If you were meant to have that home, spouse, career -- you'd have it

Frueher war ich mal neidisch auf die Maedels, die so eine Frisur hatten, die immer super lag. Egal, ob durch Unwetter oder andere stuermische Aktivitaeten gestresst, das sah immer gut aus. Und meine bei der geringsten Luftfeuchtigkeit wie ein explodiertes Eichhoernchen. Was hab ich nicht alles gemacht, ausser einem Plaetteisen... bis ich irgendwann mal rausgefunden hab, dass eine Dauerwelle umgerechnet etwa ziemlich viele Euronen kostet und ich DAS umsonst hab. Da hat sich das gelegt.

Meine vertikale Benachteiligung bezueglich der Koerpergroesse hab ich auch eine Weile sehr verflucht bedauert und war sehr neidisch auf 1,75 and over.
Dann hab ich mal mir selbst mathematisch nachgewiesen, dass die Auswahl viel groesser ist und die Schuhe viel hoeher sein koennen, wenn man kleiner ist und ohne dass es irgendwie lustig aussieht *stoeckel* Da hat sich das gelegt.

Frueher war ich mal neidisch auf die braungebrannten, sonnenverwoehnten Bunnies, ich mit meiner vornehmen zarten Blaesse, die allenfalls einen Hauch zartes Braun rausrueckte. Nachdem ich die Bunnies zwanzig Jahre spaeter auf einem Klassentreffen wiedersah, hat sich das auch gelegt.

Natuerlich haette ich gerne ein paar Millionen in der Portokasse, die wuerden schon Verwendung finden. Aber manche Sachen kann man tatsaechlich fuer Geld nicht kaufen. Und mit denen wurde ich Zeit meines Lebens verwoehnt. Kein Platz fuer Neid. Wirklich nicht.
logo

Hyde and Seek

..insane enough to be totally confident

User Status

Du bist nicht angemeldet.

My EmoTuzki of the Day

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:21
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 13. Okt, 21:16
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 13. Okt, 21:14
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 13. Okt, 21:10
foto memek gadis cewek...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
foto memek gadis cewek bugil (Gast) - 12. Jun, 23:32
Deine Mutter?
Na, Dano, Du bist auch so einer, der mit Schule und...
Pete (Gast) - 22. Mai, 17:39
deine mutter
ich fick dich man du nuttebangel
dano (Gast) - 14. Mai, 08:29
hZDRxCOyvtQVReMpDj
It's a rielef to find someone who can explain things...
Keyla (Gast) - 6. Mai, 12:39
Mal schön zu sehen,...
Mal schön zu sehen, wie die Sachen bearbeitet...
girico - 27. Dez, 13:13
Hehe, sehr schön!...
Hehe, sehr schön! Die Joops. Komische Sippe. Aber...
girico - 17. Okt, 14:34

Mailme

Suche

 

Web Counter

Status

Online seit 4100 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:21

Und sonst so

Enter a long URL to make tiny:

Art and Painting
Community
Cover Art
Da Daily Diary
KONTAKT
LFA Reloaded
Movie & TV
Music
Nachgefragt
Nature
Netlife
News
Painting
People
Personals
Photo & Computer Art
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren